Z-Curriculum

Das Curriculum besteht aus 6 Wochenendkursen.
Die genauen Zeiten und Veranstaltungsorte finden Sie unter Termine.

Ziele und Inhalte des Z-Curriculums

Z1 Einführung in die zahnärztliche Hypnose

Tranceinduktion bei kooperativen Patienten unter konstruktiven Rahmenbedingungen

  • Ethische Richtlinien, Indikationen und Kontraindikationen
  • Mythen über Hypnose
  • Probleme der Showhypnose
  • Definitionen von Hypnose und Trance
  • Sinnesmodalitäten (VAKO)
  • Trancephänomene
  • klassische Induktionen (Fixationstechnik)
  • Erickson'sche Tranceinduktionen
  • Selbsthypnose
  • Kinderhypnose
  • Anamnese
  • Dokumentation (Videodokumentation, Supervision)
  • Integration in den Praxisablauf
  • Auswahl geeigneter Patienten


Z2 Grundlagen der zahnärztlichen Hypnose

Hypnose effektiv vorbereiten und praxisnah gestalten

  • Geschichte der Hypnose
  • Aktivierung und Nutzung von natürlichen Entspannungsfähigkeiten (Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training)
  • positive und negative Sprachformen
  • direkte und indirekte Formen der Suggestion
  • Seeding
  • Compliance und Arzt-Patient-Beziehung
  • Tranceerleichterer
  • Suggestibilitätstests und ihre Nutzung
  • Techniken der Trancevertiefung (Fraktionierung, u.a.)
  • Umgang mit ungeplanten Reaktionen
  • Erkennen psychischer Störungen


Z3 Trance und NLP I

Erlernen von maßgeschneiderten und individuellen Tranceinduktionen

  • Sinnesspezifische Zielorientierung in Bezug auf Tranceinduktion
  • indirekte und konversatorische Tranceinduktionen, Prozesssprache (Milton-Modell)
  • Aktivierung und Utilisation von Ressourcen der Patienten (einfache Ankertechniken)
  • Wahrnehmungsgenauigkeit als aktives Feedbacksystem (verbale und visuelle Zugangshinweise)
  • Folgerungen für ergebnisorientierte trancefördernde Strategien in der eigenen Praxis (Transfer)


Z4 Anwendungen der zahnärztlichen Hypnose I

Umgang mit Angst und Schmerz – schnelle direkte Induktionsformen zur Analgesie

  • Nutzung von patientenspezifischen Strategien
  • Umgang mit Angstpatienten
  • Hypnose zur Schmerzreduktion und Hypnoanalgesie bei akutem und chronischem Schmerz
  • Umgang mit Widerstand
  • Utilisation von Trancephänomenen (Amnesie, Hypermnesie, Armlevitation, Handschuhanästhesie, posthypnotische Suggestionen)
  • Behandlung von nicht kooperativen Kindern
  • Direkte Induktionstechniken (Turboinduktion, Faszinationsmethode u.a.)


Z5 Anwendungen der zahnärztlichen Hypnose II

Umgang mit psychosomatischen Störungen in der Zahnmedizin

  • Ideomotorische Signale installieren und utilisieren
  • Deuten und Umdeuten von Beschwerden und störenden Verhaltensweisen (instant reframing, reframing in Trance)
  • spontane Trancen utilisieren und vertiefen
  • Submodalitätenarbeit
  • mentales Training und imaginative Techniken


Z6 Anwendungen der zahnärztlichen Hypnose III

Kreativer Umgang mit Problempatienten. Kriseninterventionen

  • Metaphern und Symbole
  • Umgang mit Problempatienten (z.B. bei Phobien, Kreislaufproblemen, Würgen, Parafunktionen, Myoarthropathien, Bruxismus, Zungenbrennen, Bissnahme, Prothesenunverträglichkeit, Aphten, Herpes, chronischem Schmerz)
  • fortgeschrittene Selbsthypnose


Hypnose-Kongress Berlin

SAVE THE DATE 29.8. – 1.9.2019

Bilder vom Kongress 2018 online! weiter>>

Teilnehmerstimmen 2017

Ausbildungskalender

Alle Termine zu Kursen der DGZH-zertifizierten Curricula an den Regionalstellen der DGZH bzw. an den kooperierenden Zahnärztekammern und anderen Bildungsinstituten.

Die nächsten Starttermine sind:

25.01.2019 Augsburg (ZK-Curri)
01.02.2019 Olpe (Z-Curri)
08.02.2019 Hamburg (Z-Curri)
29.03.2019 Berlin (H-Curri)
03.05.2019 Karlsruhe (Z-Curri)
03.05.2019 Hannover (ZK-Curri)
28.06.2019 München (Z-Curri)
22.11.2019 Berlin (Z-Curri) Weiter »

Sie sind Student/in und möchten sich in Hypnose ausbilden lassen?

Nutzen Sie am 6.9.2018 den kostenfreien DGZH-Studententag in Berlin und wenden Sie sich per E-Mail an uni@dgzh.de. Frau Dr. Kozmacs wird Sie kompetent beraten!

Hypnose verändert

E-Mail-Kurs Hypnosetipps

Nutzen Sie unseren E-Mail-Kurs Hypnosetipps, um sich einen ersten Eindruck zu machen, inwieweit Hypnose auch für Ihre Praxis hilfreich sein könnte. Weiter »

Mitglied sein lohnt sich!

Wenn Sie sich für eine Ausbildung in zahnärztlicher Hypnose und suggestiver Kommunikation interessieren, dann nutzen Sie von Anfang an die Vorteile der DGZH-Mitgliedschaft. Weiter »

DGZH-Infostand

Sie sind Zahnarzt oder studieren Zahnmedizin und denken über eine patientenorientierte Erweiterung Ihrer Kompetenzen nach? Wir beraten Sie gerne über eine Ausbildung in Zahnärztlicher Hypnose und Kommunikation! Weiter »

Qualitätszirkel der DGZH

Schließen Sie sich einem der DGZH Qualitätszirkel an! Durch den regelmäßigen Austausch mit Kollegen bleiben Sie im Thema und profitieren von gegenseitiger Supervision. Weiter »

Besuchen Sie uns auf FACEBOOK

Weiter>>

Folgen Sie uns auf YouTube

Weiter>>